Drucken

(BIAJ) Ein Blick auf die amtlichen Arbeitslosenquoten (gemessen an allen zivilen Erwerbspersonen) und die amtlichen Armutsgefährdungsquoten (gemessen am Bundesmedian) in den 14 Großstädten (mit einem Bevölkerungsstand von über 400.000 ohne die Region Hannover) in den Jahren 2006 und 2016 (dem aktuellsten Berichtsjahr mit Daten zur Armutsgefährdung) - mit besonderer Beachtung der Städte Essen (Europäische Kulturhauptstadt im "Agenda-Jahr" 2010) und Nürnberg. "Obwohl in allen Großstädten 2016 eine deutlich niedrigere Arbeitslosenquote ermittelt wurde als 2006, wurde 2016 in 12 der 14 Großstädte eine höhere Armutsgefährdungsquote ermittelt als 2006." Die BIAJ-Materialien vom 24. März 2018 finden Sie hier: Download_BIAJ20180324 (PDF: zwei Seiten).