(BIAJ) Vom Jobcenter Bremen Stadt wurden in 2017 insgesamt 56,2 Millionen Euro (96,7 Prozent) der für "Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II" zugeteilten 58,2 Millionen Euro ausgegeben, 5,8 Millionen Euro mehr als im Vorjahr 2016. Vom Jobcenter Bremerhaven wurden in 2017 insgesamt 18,0 Millionen Euro (96,0 Prozent) der für "Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II" zugeteilten 18,8 Millionen Euro ausgegeben, 3,4 Millionen Euro mehr als im Vorjahr 2016. Siehe dazu und zu den Ausgaben für die einzelnen Leistungen (!) die BIAJ-Materialien vom 24. Januar 2018: Download_BIAJ20180124 (PDF: vier Seiten)
Nachrichtlich: Von den 303 Jobcentern gE („gemeinsame Einrichtungen“ von Bundesagentur für Arbeit und Kommunen) wurden im Haushaltsjahr 2017 insgesamt 577 Millionen Euro (18,8 Prozent) der diesen Jobcentern gE zugewiesenen (zugeteilten) Mittel für „Leistungen zur Eingliederung nach dem SGB II“ nicht für diesen Zweck ausgegeben. („Ausschöpfungsquote“: 81,2 Prozent) Siehe hier: Download_BIAJ20180122 (PDF: 19 Seiten mit Ländertabellen - immer nur Jobcenter gE ohne die 104 Jobcenter zkT - "zugelassene kommunale Träger")