(BIAJ) Von 2010, dem Referenzjahr in den aktuellen Berechnungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“, bis 2017 stieg das Bruttoinlandsprodukt (preisbereinigt, verkettet = „Wirtschaftswachstum“) in der Bundesrepublik Deutschland (DE) um 13,1 Prozent - in den Ländern zwischen 18,3 Prozent in Bayern und 4,2 Prozent im Saarland, im Land Bremen um 12,0 Prozent. Von 2009, dem (bisher) letzten Krisenjahr, bis 2017 stellt sich das Wirtschaftswachstum im Ländervergleich wie folgt dar: 17,8 Prozent in der Bundesrepublik Deutschland (DE) - in den Ländern zwischen 24,3 Prozent in Baden-Württemberg und 6,9 Prozent in Mecklenburg-Vorpommern, im Land Bremen um 17,2 Prozent.
Siehe dazu die BIAJ-Materialien vom 28. August 2018 mit einem kurzen Blick in zwei bremische Veröffentlichungen“: Download_20180828 (PDF: zwei Seiten)