(BIAJ) Von Ende 2010 bis Ende 2019 stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland (Arbeitsort) um 5,448 Millionen (19,3 Prozent) auf 33,740 Millionen. In den Ländern reichte die Veränderungsrate von +5,0 Prozent in Sachsen-Anhalt bis +35,8 Prozent in Berlin. Die Zahl der Auszubildenden unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sank im entsprechenden Zeitraum um 42.581 (2,5 Prozent – Frauen: -52.637 bzw. -7,2 Prozent; Männer: +10.056 bzw. +1,1 Prozent) auf 1,634 Millionen. (Auszubildende gemäß Beschäftigungsstatistik – Ausbildungsquote 4,8 Prozent – Frauen: 4,3 Prozent; Männer; 5,3 Prozent). In den Ländern reichte die Veränderungsrate der Auszubildenden gemäß Beschäftigungsstatistik von +8,9 Prozent in Baden-Württemberg bis ‑25,7 Prozent in Sachsen-Anhalt. (Frauen: +4,0 Prozent in Baden-Württemberg bis -30,1 Prozent in Sachsen-Anhalt; Männer: +12,7 Prozent in Baden-Württemberg bis -22,7 Prozent in Sachsen-Anhalt) Deutlich kleiner als die Zahl der Auszubildenden gemäß Beschäftigungsstatistik ist die Zahl der Auszubildenden gemäß Berufsbildungsstatistik („Duales Ausbildungssystem“). Ende 2019: 1,329 Millionen Auszubildende, 179.364 (11,9 Prozent) weniger als Ende 2010. (Frauen: -129.792 bzw. -21,6 Prozent; Männer: -49.572 bzw. -5,5 Prozent) In den Ländern reichte die Veränderungsrate (Ende 2010 bis Ende 2019) der Auszubildenden gemäß Berufsbildungsstatistik von ‑6,6 Prozent in Bayern bis ‑33,1 Prozent in Sachsen-Anhalt. (Frauen: -16,0 Prozent in Bayern bis -42,0 Prozent in Brandenburg; Männer: +0,1 Prozent in Bremen bis -28,4 Prozent in Sachsen-Anhalt)

Die gesamten BIAJ-Materialien vom 19. August 2020 mit den Bundes- und Länderdaten (Arbeitsort) zu den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten insgesamt, den Auszubildenden (gemäß Beschäftigungs- und Berufsbildungsstatistik) und den Ausbildungsquoten gemäß Beschäftigungsstatistik (Ende 2010 bis Ende 2019), differenziert nach Geschlecht, finden Sie hier: Downlad_BIAJ20200819 (PDF: 7 Seiten - zwei Text- und 5 Tabellen-Seiten)
Weitere BIAJ-Veröffentlichungen zum Thema Berufsausbildung: hier.