(BaSta) Erstmals in der mehr als hundertjährigen Geschichte der Weltrekordentwicklung wurde mit einem Weltrekord im Eisschnelllauf über 10.000 m (10 Km) die Weltrekordzeit im 5.000 m-Lauf (!) unterboten: Der 2014 nach Kanada emigrierte Niederländer Ted-Jan Bloemen (CAN) unterbot am 21. November 2015 in Salt Lake City die Weltrekordzeit, die Kenenisa Bekele (ETH) am 31. Mai 2004 in Hengelo über 5.000 m gelaufen war (12:37,35 Min), um 1,05 Sekunden.***

Eine BaSta-Abbildung und zwei Tabellen mit weiteren Informationen zur Entwicklung der Weltrekorde im 5.000 m-Lauf und 10.000 m-Eissschnelllauf von 1912 bis zum "historischen 21. November 2015 finden Sie hier: BaSta20160102 (drei PDF-Seiten) (Ende BaSta-Meldung vom 2. Januar 2016)

*** Hinweis vom 15.02.2020: Der am 21. November 2015 in Salt Lake City von Ted-Jan Bloemen (CAN) aufgestellte 10.000-m-Weltrekord (12:36,30 Min.) wurde am 14. Februar 2020 von Graeme Fish (CAN) bei der Einzelstrecken-WM in Salt Lake City mit einer Zeit von 12:33,86(8) Min unterboten. (In Klammern:Tausendstel Sekunden) Hinweis vom 14.08.2020: Der am 31. Mail 2004 in Hengelo (NL) von Kenenisa Bekele aufgestellte 5.000-m-Weltrekord (12:37,35 Min.) wurde am 14. August 2020 beim Diamond-League-Meeting in Monaco von Joshua Cheptegei (Uganda) in 12:35,36 Min. um 1,99 Sekunden unterboten.